Unser Hort

Der Hort ist eine familienergänzende, sozialpädagogische Einrichtung mit eigenständigem Erziehungs- und Bildungsauftrag (s. Kinder–Bildungs–Gesetz, KiBiz)

In unserer Einrichtung werden zur Zeit 50 Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren betreut. Die Kinder besuchen die verschiedensten Schulen.

Unser Hort ist mehr als „nur“ eine Hausaufgabenbetreuung mit anschließender Freizeitgestaltung.

Wir möchten vielmehr dazu beitragen, dass Ihr Kind sein Leben – mit all seinen Anforderungen – möglichst gut bewältigen kann. Den Auswirkungen des gesellschaftlichen Wandels (z.B. Eineltern-Familien, zunehmende finanzielle Probleme, Reizüberflutung) wird dabei Rechnung getragen. Ausgehend von den individuellen Stärken Ihres Kindes werden seine Fähigkeiten und Fertigkeiten unterstützt und gefördert. Dabei legen wir ein besonders großes Augenmerk auf die Hausaufgaben.

Um größtmögliche Selbstständigkeit und Eigenverantwortung zu erreichen, wird das Selbstbewusstsein des Kindes gestärkt und Kommunikations-, Konflikt- und Kompromissfähigkeit eingeübt. Auch die Vermittlung von Normen und Werten sind unerlässlich.

In unserer Einrichtung finden die Kinder ein Klima des sozialen Miteinanders vor. In der Praxis bedeutet das, dass niemand wegen seiner sozialen Herkunft oder der Schulform, die er besucht, ausgegrenzt wird.

Wir gewährleisten eine angstfreie und entwicklungsfördernde Atmosphäre. Die Kinder dürfen und sollen ihre Ansprüche und Wünsche formulieren und werden in Entscheidungsprozesse eingebunden.

Hausaufgaben

Hausaufgaben sind schulische Arbeiten, die Schülerinnen und Schüler außerhalb der Unterrichtszeit eigenständig zu Hause oder an anderen Orten erledigen. Sie dienen der Vertiefung und Festigung des im Unterricht erworbenen Wissens sowie der Entwicklung von Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Von Unterrichtsschluss bis 15.00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit ihre Hausaufgaben zu erledigen. Dabei stehen ihnen pädagogische Fachkräfte zur Seite. Diese geben Unterstützung, wenn es erforderlich ist, erklären nicht Verstandenes und schauen die Hausaufgaben nach.

Kinder mit Lernschwierigkeiten werden besonders betreut. Wir helfen ihnen, mit schulischen Herausforderungen zurechtzukommen. Außerdem bemühen wir uns darüber hinaus, Kindern mit besonderem Förderbedarf über einen begrenzten Zeitraum eine Einzelförderung zu ermöglichen.

Besonders wichtig ist die optimale Vernetzung von Elternhaus, Schule und Hort. Sie ist in jedem Fall Voraussetzung für eine erfolgreiche pädagogische Arbeit. Hierbei ist es oft besonders wichtig, auch die persönliche Situation der Kinder zu berücksichtigen.

Die enge Zusammenarbeit zwischen Schule und Hort ermöglicht es, ergänzende pädagogische Schritte zum Wohle des Kindes zu unternehmen. Hierbei ist die Hilfe der Eltern unerlässlich.

In beratenden Gesprächen wird bei individuellen Problemen praktische Unterstützung angeboten. Um Entwicklungsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten bei einigen Kindern in bestmöglicher Weise auszugleichen, muss in Einzelfällen – in Abstimmung mit den Eltern und Kindern – Hilfe anderorts erwogen werden. Hier haben sich unsere Kontakte zu Beratungsstellen, Ärzten und Behörden bewährt.

Die persönliche Situation des Kindes erfordert eine gezielte, umfassende Förderung durch die pädagogischen Mitarbeiter.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.